„Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage“ - 2017

Politischer Vormittag: Podiumsdiskussion zur Bundestagswahl an St. Gertrudis

Nachdem im Juni die offizielle Titelverleihung offiziell über die Bühne gebracht wurde, stand im Juli die erste kleine Aktion im Rahmen des Projektes an.

Zum Ende des Schulajhres 2016/17 ging es an der Mädchenschule St. Gertrudis Ellwangen deshalb kontrovers zur Sache. Der Gemeinschaftskunde Neigungskurs von Herrn Gabriel Stengel hatte anlässlich der bevorstehenden Bundestagswahl geladen. Die Jungpolitiker Sarah Schmid (CDU), Frederick Brütting (SPD) und Marcel Emmerich (Grüne) waren der Einladung gerne gefolgt und bezogen Stellung zu vielen Themen. Zum Einstieg begründeten sie zunächst, warum sie in ihre Partei eingetreten waren und spätestens beim Punkt „Ehe für alle“ ging es dann ans Eingemachte. Weitere Themen waren Rente, Alters- und Kinderarmut, Vereinbarkeit von Familie und Beruf und Kinderbetreuung. Am Ende wurden noch einige Zuschauerfragen beantwortet. Insgesamt war die von Tabea Kreuziger (K1) und Herrn Stengel geführte Debatte sehr ergiebig und auch den drei diskussionsfreudigen Jungpolitikern hatte sie sichtlich Spaß bereitet. Dabei zeigte sich ein ums andere Mal wie unheimlich wichtig es ist, dass die Politik nicht den Draht zur Jugend verliert und dass im Gegenzug Jugendliche verstärkt mit Politikern in Kontakt kommen, weshalb solche Veranstaltungen als Ergänzung zum Fachunterricht unerlässlich sind.

Die Schülerinnen Tabea Kreuziger und Lisa Utz fungierten zudem erfolgreich als Co-Moderatorinnen bei der offiziellen Podiumsdiskussion der Ipf- und Jagst Zeitung mit allen Direktkandidaten des Wahlkreise. Diese fand am 12. September 2017 in der Ellwanger Stadthalle statt.

Sarah Schmid (CDU), Frederick Brütting (SPD) und Marcel Emmerich (Grüne)
Die Moderatoren Gabriel Stengel und Tabea Kreuziger mit den drei Diskutanten Sarah Schmid, Frederick Brütting und Marcel Emmerich

Bundestagswahlsimulation

Im September stand eine weitere Aktion im Rahmen des Projektes an, denn auch an den Schulen warf die Bundestagswahl ihre Schatten voraus. Deshalb veranstaltete der K2 Gemeinschaftskundekurs im Rahmen des Projektes "Schule ohne Rassismus - Schule mit Courage" und unter der Leitung von Herrn Stengel an der St. Gertrudis Ellwangen eine Wahlsimulation. Nachdem im Vorfeld in den Klassen und Kursen die Wahlprogramme der Parteien behandelt und diskutiert worden waren, traten die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 und der Kursstufen 1 und 2 selbst an die Urne, um ihre Stimme abzugeben. Für die Erstwähler unter den Schülern folgte schließlich am 24. September der "Ernstfall" und sie konnten das Motto der Wahlsimulation, "Demokratie leben! ", in die Tat umsetzen.

Die Courage-Wahlhelferinnen des K2 Gemeinschaftskundekurses: Tabea Kreuziger, Larissa Wackler, Nina Früh und Lisa Utz (v.l.n.r.)

Gemeinschaftskundekurs feiert den „Tag der Deutschen Einheit“ in der Bundeshauptstadt

In der ersten Oktoberwoche begab sich der Neigungskurs K2-Gemeinschaftskunde unter der Leitung von Herrn Stengel und in Begleitung von Frau Wagner auf Studienfahrt in die Bundeshauptstadt Berlin. Dabei hatte nicht nur der für Berlin fast schon obligatorische Besuch des Bundestages einen politischen Schwerpunkt. So war der Kurs unter anderem zu einem Redakteursgespräch im SPIEGEL-Hauptstadtbüro eingeladen. Des Weiteren wurde z.B. auch der Bundeszentrale für politische Bildung anlässlich einer Diskussionsrunde zu den Internationalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts ein Besuch abgestattet. Ein Highlight war aber sicherlich der Besuch der Polittalkshow Maybritt Illner. Von der Publikumstribüne aus konnten die Kursteilnehmer dabei nicht nur die Aufnahme und Produktion live verfolgen, sondern auch Spitzenpolitiker wie Christian Lindner und Katrin Göhring-Eckhart hautnah erleben.

Trotz des durchorganisierten Programms blieb noch ausreichend Zeit, um Berlin auf eigene Faust zu erkunden und das besondere Hauptstadtflair aufzusaugen. Dass Berlin immer eine Reise wert ist, zeigte sich nicht zuletzt bei den Feierlichkeiten und Konzerten rund um das Brandenburger Tor anlässlich des Tages der deutschen Einheit.

Die „Coruagemädels“ des K2 Gemeinschaftskundekurses im Bundestag