22.01.2024

Kiesewetter steht St. Gertrudis - Schülerinnen und Schülern Rede und Antwort

Fast schon traditionell stattete der Bundestagsabgeordnete Roderich Kiesewetter am Montag der Schule St. Gertrudis in Ellwangen einen Besuch ab und stellte sich nach einer kurzen Begrüßung und Einführung den vielfältigen Fragen der insgesamt 120 interessierten Schülerinnen und Schülern aus der Mittel- und Oberstufe. An Themen mangelte es beileibe nicht: in den 60 Minuten gab es einen angeregten Austausch über außenpolitische Themen wie den Ukrainekrieg und den Nahostkonflikt, es fehlten aber auch nicht die innenpolitischen Schwerpunkte mit den Protesten der Landwirte und dem Umgang mit der AfD nach Bekanntwerden der sog. Remigrationspläne. Kiesewetter appellierte hierbei an die Schülerinnen und Schüler sich für Demokratie und Menschenrechte einzubringen und zu engagieren. „Das Grundgesetz und seine Grundrechte sind keine Selbstverständlichkeit“, so der Abgeordnete und verwies dabei unter anderem auch auf die Bedeutung von Schulen und politischer Bildung. Eine Vorlage, welche Gemeinschaftskundelehrer Gabriel Stengel dankbar aufnahm und sich für den Besuch und die Einblicke aus erster Hand bedankte. Um Politikverdrossenheit und Extremismus entgegenzuwirken, seien solche Abgeordnetenbesuche unglaublich wichtig für die Jugendlichen, so Stengel in seinen Schlussworten, welcher sich auch für die Organisation des Besuches verantwortlich zeichnete.