• Tag der offenen Tür am 16.02.2019
 St. Gertrudis > Schule St. Gertrudis > Profil > Schule der Achtsamkeit 

Schule der Achtsamkeit

Der Alltag von Kindern und Jugendlichen ist heute von zunehmender Reizüberflutung und von hohen, oft überzogenen Ansprüchen an ihre Leistungs- und psychische Belastungsfähigkeit geprägt. Nicht selten stehen die jungen Menschen unter einem hohen Erwartungsdruck und sind in ihrem Selbstwert und in ihrem Selbstverständnis verunsichert. In der "Einübung der Achtsamkeit" sehen wir einen Weg, sich selbst, die anderen und die Umwelt bewusst wahrzunehmen und anzunehmen.

Beginnend in Klasse 5 üben wir mit den Kindern und Jugendlichen im Schulalltag die Achtsamkeit als Grundlage des Lebens und Lernens ein. Durch gezielte Übungen lernen sie im Hier und Jetzt präsent zu sein, wahrzunehmen, was im Augenblick geschieht, auf sie zukommt und von ihnen gefordert ist. Die Achtsamkeitspraxis fördert eine wertschätzende Grundhaltung gegenüber sich selbst, gegenüber den anderen und der Umwelt. Eine positive Beziehung zu sich, zum anderen und zur Lernumgebung wirkt motivierend, stärkt das Selbstbewusstsein und fördert die Konzentration. Durch die "Schule der Achtsamkeit" erhalten die Kinder und Jugendlichen außerdem ein Werkzeug, mit dem sie lernen, schwierige Situationen zu bewältigen und in ihrer Personwerdung zu wachsen.