Herzlich willkommen an der Schule St. Gertrudis, Mädchenrealschule und Gymnasium

Unser Jahresmotto:
"Ich glaube daran, dass das größte Geschenk, das ich von jemandem empfangen kann, ist, gesehen, gehört, verstanden und berührt zu werden.
Das größte Geschenk, das ich geben kann, ist, den anderen zu sehen, zu hören, zu verstehen und zu berühren.
Wenn dies geschieht, entsteht Beziehung."
Virginia Satir

 

Wir suchen Verstärkung für unser Kollegium

Die Schule St. Gertrudis sucht zum Schuljahr 2022/2023

eine Gymnasiallehrerin / einen Gymnasiallehrer
mit dem Fach Musik und beliebigem 2. Fach
 

Download Stellenangebot GYM

 

SMV Aktion: Help for Blau-Gelb

Aufgrund der aktuellen politischen Situation in der Ukraine veranstaltete die SMV die Aktion „Help for Blau-Gelb“. Aus der Initiative einiger Achtklässlerinnen einen Kuchenverkauf zu veranstalten und die Einnahmen an Menschen aus der Ukraine zu spenden, entschied sich die SMV dazu, ein größeres schulinternes Projekt für alle Klassenstufen zu planen. Den Anfang machte die G8a mit ihrem selbst organisierten Kuchenverkauf in der Aula. Des Weiteren schloss sich die Klasse R5a von Herrn Vogelmann unserem Projekt an und verkaufte selbstgebastelte Dekoration. Abgesehen davon lag uns natürlich auch die Aufklärung der Schüler:innen über den Krieg am Herzen, weshalb die Gemeinschaftskunde-Fachschaft zusammen mit Frau Hutter und Frau Prinz eine Ausstellung mit kindgerechten Informationen zur aktuellen politischen Situation und den Rahmenbedingungen gestaltete. Hierbei gab es auch die Möglichkeit über Anpinnen
von Notizzetteln Fragen zu stellen, welche dann von einem Gemeinschaftskundelehrer zeitnah beantwortet wurden. Auch für die K1, die gerade kein Unterricht in Gemeinschaftskunde hat, veranstaltete Herr Stengel einen Vortrag über den Krieg und gab einen umfangreichen Einblick in die Thematik. Auch hier gab es die Möglichkeit Fragen zu stellen. Kurz vor Ostern startete dann eine weitere Aktion im Rahmen des Projekts: Die Osterbrot-Backaktion. Hierbei konnte jede Klasse ein typisch russischukrainisches
Osterbrot bestellen. Natürlich wurden die Brote selbst gebacken: entweder von freiwilligen Bäcker:innen daheim, welche ein Rezept erhielten und das Brot dann mit zur Schule brachten, oder von einigen Schülerinnen in der Schulküche, die dort an einem Nachmittag eine große Backaktion veranstalteten. An dieser Stelle vielen Dank an alle Helfer! Die Brote wurden verkauft und wir erzielten ein Betrag von 822€ ! Als abschließenden Teil des Projekts stellen wir uns einen Begegnungsnachmittag mit Schüler:innen von
St. Gertrudis und geflüchteten ukrainischen Kindern in der LEA in Ellwangen vor. Das Schülersprecherteam war schon vor Ort und hat bereits mit den Vorbereitungen dafür begonnen.

SMV Aktion: Unsere Bäume sind gepflanzt!

Am Ende letzten Schuljahres sammelte die ganze Schule im Rahmen der Aktion Kilometer für die Zukunft einen Geldbetrag von fast 3000€, um Bäume im Kampf gegen den Klimawandel zu pflanzen. Nachdem einige Schüler:innen der SMV bereits Ende 2021 am Schulgelände zwei bereits größere Bäume eingepflanzt haben, standen nun noch einige hunderte Bäume im Galgenwald zur Pflanzung aus. Die Klasse G6b von Frau Prinz und das Schülersprecherteam wanderten am 8. April zum Galgenwald, wo bereits ein Försterteam wartete. Nach einer kurzen Besichtigung der Gedenkstätte am Galgenwald konnte es losgehen. Auch wenn das Wetter eher kalt und nass war, waren alle motiviert dabei und niemand ließ sich unterkriegen! Die Waldarbeiter erklärten, wie man einen Baumsetzling richtig einpflanzt und überließen uns anschließend Spaten und Setzlinge. So konnten wir, natürlich mit Hilfe und Ratschlägen der Förster, insgesamt über 50 Setzlinge in zwei Stunden einpflanzen - der Rest der Setzlinge wurde dann den Profis überlassen, die nun weitere hunderte Setzlinge einpflanzen werden. Außerdem erklärten sie, wie wichtig das Aufforsten der heimischen Wälder für die Natur, aber auch für die Wirtschaft ist - einen Einblick in den Wald, den man nicht so oft bekommt. Wir
möchten uns herzlich beim Försterteam um Herrn Michael Oblinger und natürlich auch bei den fleißigen Mädels aus der G6b bedanken!

Technikbegeisterte Schülerinnen von St. Gertrudis bei Jugend Forscht 2022

Beim diesjährigen Regionalwettbewerb Ostwürttemberg von Jugend Forscht an der Hochschule Aalen war die Schule St. Gertrudis mit Teilnehmerinnen aus der Realschule und dem Gymnasium wieder mit drei Projekten erfolgreich. Im Fachgebiet Chemie haben Carina Krez, Mariella Wenk und Julia Henninger den 2. Preis für ihre Untersuchungen zu einer nachhaltigen Alternative für den Superabsorber in Windeln gewonnen, sowie einen Sonderpreis Umwelttechnik der Deutschen Bundesstiftung Umwelt. Superabsorber besteht aus einem Kunststoff, der als Restmüll entsorgt werden muss. Um ein natürliches, biologisch abbaubaren Quellmaterial zu finden haben die Preisträgerinnen die Flüssigkeitsaufnahme durch Cellulosegranulat untersucht, das von der Fa. Rettenmaier hergestellt wird. Tatsächlich absorbiert dieses Material fast gleich gut Flüssigkeit wie der Superabsorber aus Pampers, sodass die Arbeitsgruppe nun überlegt, wie ihre Ergebnisse technisch zu einer umweltfreundlichen Alternative für kommerzielle Wegwerfwindeln umgesetzt werden können.

Im Fachgebiet Geo- und Raumwissenschaften haben Marietta Kinzler und Sarah Wucherpfennig einen 3. Preis für ihr Projekt Weltraumschrottentfernung sowie den Sonderpreis Thinking Safety der Autoflug GmbH gewonnen. Ziel ihrer Versuche war ein kostengünstiges Verfahren zu entwickeln um Weltraumschrott aus der Umlaufbahn der Erde zu entfernen. Dazu könnte ein kreisender Satellit mit Hilfe der Lorentzkraft metallischen Weltraummüll so ablenken, dass er abstürzt und beim Eintritt in die Erdatmosphäre verglüht. Das dieses Prinzip funktioniert haben die Preisträgerinnen in zahlreichen Versuchsreihen mit einer drehenden Scheibe mit Magneten gezeigt, die Aluminiumstücke durch die Lorentzkraft ablenken kann.

Eden Gebreloel und Silke Finken haben im Fachgebiet Technik als Sonderpreis ein Make Jahresabonnement für ihren Trashfighter gewonnen. Sie haben einen Mülleimer konstruiert, der sich bemerkbar macht, wenn er geleert werden muss und per Zufallsgenerator eine Schülerin oder eine Lehrkraft auswählt, die diese Aufgabe zu übernehmen hat.

Videos auf YouTube

Was ist die Sange?

Imagefilm

Realschulaufsetzer

Der Abisong 2018

Moderne LED-Beleuchtung für das Haus Franziskus

Energetische Sanierung von Haus Klara

Digitalisierungsoffensive